Preise ohne MwSt.
(für Geschäftskunden)

inkl. MwSt. anzeigen





Im Warenkorb

- leer -

Private Cloud & NAS-Systeme > NISC-KTK 260 iSCSI/NAS-System

NISC-KTK 260 iSCSI/NAS-System

NISC-KTK 260 iSCSI/NAS-System
Vergrößern
Tower; Intel Celeron CPU; 5-7x SATA-II HDD; RAID 0, 1, 5, 6, 10, JBOD
Celeron M 1.86GHz, Ohne Festplatten
ab € 838,- zzgl. MwSt.
€ 997,22 inkl. MwSt.

Konfigurieren & Bestellen

oder diese Basisausstattung
direkt in den Warenkorb
Menge  

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Prozessor / Core Logic
Intel Celeron M 1.86GHz bzw. Core 2 Duo 2.16GHz

Display
Anzeige (Frontblende) zur Konfiguration und Statusabfrage

RAM/ Festplatte
1024MB - 4096MB DDR II, bis zu 7x 3.5 LFF SATA II, hot swappable

Schnittstellen
4-6x USB, 1x eSATA

Kommunikation
2x Gigabit LAN; Protokolle: TCP/IP, Appletalk

Abmessungen / Gewicht
Tower, ja nach Kapazität ca. 20x30x25cm.

Besonderheit / Sicherheit
Microsoft Networks (CIFS/SMB), Apple Filing Protocol (AFP3), Network File System (NFS v3), File Transfer Protocol (FTP), Hyper Text Transfer Protocol (HTTP), Secure Hyper Text Transfer Protocol (HTTPs)

NISC-KTK 260 iSCSI/NAS-System

Die kompakten NISC-KTK 260 Systeme sind dank vieler Anschlüsse und kompakter Abmessungen flexibel einsetzbar. Sie unterstützen nicht nur iSCSI-Initiatoren und können als iSCSI-Target agieren, sondern ebenfalls als NAS-System eingesetzt werden. RAID-Level 5 und 6 sorgt für eine hohe Datensicherheit — und das bei gleichzeitig hohen Datentransferraten.

Stromsparend und Wake-on-LAN fähig

Die NISC-KTK 260 Systeme verfügen über Stromsparfunktionen, die über ein Grafisches User Interface (GUI) eingestellt werden können. Beispielsweise lässt sich die Uhrzeit zum Aus- und Einschalten des Systems festlegen. Über Wake on Lan (WOL) können die Systeme eingeschaltet werden und stehen kurz danach zur Verfügung.

Hohe Flexibilitäe, Kapazität und Erreichbarkeit

Mit bis zu 4 SATA II Festplatten in einem Gehäuse, die sogar durch eSATA- und USB-Anschlüsse mit externen Festplatten erweitert werden können, ist viel Speicherplatz auf kleinstem Raum möglich. Weiterhin kann ein USB-Drucker an jedes NISC-System angeschlossen werden, der dann im ganzen Netzwerk zur Verfügung steht.

Die FTP-Server-Funktion kann über kostenlose Dienste, wie z. B. DynDNS, Daten im Internet bereitstellen. Dabei sind die Parameter und die Kapazität, welche für FTP genutzt werden soll, über das GUI einstellbar.