Preise inkl. MwSt.
(für Verbraucher)





Im Warenkorb

- leer -

PowerEngine™ Server > PowerEngine Mini ITX Server

PowerEngine Mini ITX Server

PowerEngine Mini ITX Server
Vergrößern

> Vergleichen

> Datenblatt PDF

> Downloads

Intel Core / Xeon E3 V6-Family (Kaby Lake). Tower 199x280x366mm; Dual Gigabit LAN, bis zu 7x HDD
Intel Core i3 7100, Keine Festplatte, 8 GB DDR4 ECC, Gigabyte GA-H110N - Intel Core Mainboard, Silverstone SG13B-Q Sugo , Für höhere Festplatten-Konfigurationen
ab € 459,34 inkl. MwSt.
€ 386,- zzgl. MwSt.

Konfigurieren & Bestellen

oder diese Basisausstattung
direkt in den Warenkorb
Menge  

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Prozessor / Core Logic
Intel Kaby Lake Core / Xeon Prozessoren

Video Controller
Intel HD Graphics 630 / P630

RAM/ Festplatte
max. 32 GB DDR4

Laufwerke
bis zu 7x 3.5" Festplatten

Schnittstellen
Schnittstellen variieren je nach Mainboard

Kommunikation
max. 2x Gigabit LAN

Abmessungen / Gewicht
Tower 199x280x366mm

Optionen
Optionen: Windows Server/Home Server/Client Betriebssystem

PowerEngine Mini ITX Server

Der Server im Mini ITX Format ist der ideale Einstiegsserver. Aufgrund seiner geringen Geräuschentwicklung ist er für den Einsatz in Büro- oder Homeumgebungen geeignet. In Kombination mit bis zu 16 GB Arbeitsspeicher (ECC Support) steht damit hervorragende Rechenpower zur Verfügung. Einbauplätze für bis zu sieben 3,5“ Festplatten sorgen für mehr als genug Speicherkapazität.

Mit bis zu zwei Gigabit LAN Anschlüssen ist der micro\ce Mini ITX Server bestens für alle Netzwerkaufgaben gerüstet. Das Mainboard bietet einen DVI-I Ausgang, sodass die grafikfähigen Modelle der Xeon-Reihe jeden Monitor ansteuern können.

Das Aluminium-Gehäuse ist in elegantem schlichtem Schwarz gehalten und verfügt über einen 120- und einen 140mm Lüfter. Perfekt für zentrale Datenverwaltung und gemeinsame Ressourcennutzung als Datei- und Anwendungsserver. Als Netzwerkbetriebssysteme kommen zum Einsatz Microsoft Home Server 2011, Small Business Server 2011 oder Storage Server.

Samsung SSDs - der Turbo für Notebook und PC

Die Lösung für langsame PCs und Notebooks liegt selten darin, diese zu ersetzen. Tauschen Sie am besten die Komponente aus, die oftmals den Flaschenhals darstellt: Die Festplatte

SSD statt Festplatte: keine Verzögerungen mehr

Als Datenspeicher sind Festplatten günstig, aber das Betriebssystem und Anwendungen sollten heute auf einer Solid State Drive, kurz SSD, installiert werden. Sie erfahren dadurch einen deutlichen Leistungsschub beim Hochfahren des Computers, beim Starten von Applikationen und insbesondere bei der gleichzeitigen Ausführung von mehreren Programmen. Zudem sind SSDs robuster gegenüber äußeren Einflüssen, wie Stöße und sie benötigen weniger Energie, was sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirken kann. Auch ältere Computer lassen sich problemlos mit einer SSD ausstatten.