Preise inkl. MwSt.
(für Verbraucher)





Im Warenkorb

- leer -

Medical PC > Desktop PC > PowerEngine MedicalPC

PowerEngine MedicalPC

PowerEngine MedicalPC
Intel Core i3 / i5, 4th Gen. Intel HD4600; EN 60950, IEC 60601-1-2:2007 u.a.
Core i3-4170, 3.7 GHz, Keine Festplatte, 4GB DDR3, DVD +/-RW
ab € 1.188,81 inkl. MwSt.
€ 999,- zzgl. MwSt.

Konfigurieren & Bestellen

oder diese Basisausstattung
direkt in den Warenkorb
Menge  

Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Prozessor / Core Logic
Intel Core i3 / i5, 4th Gen (Haswell)

Video Controller
Intel HD4600

RAM/ Festplatte
max. 16 GB DDR3, max 1 TB SSHD

Laufwerke
DVD-R/W

Schnittstellen
2x PS/2, 6x USB 2.0, 2x USB 3.0 (2x vorne), 1x DVI-I (analog/digital), 2x DP DisplayPort 1.2, 3x Audio I/O, 1x COM (seriell RS-232)

Kommunikation
2x LAN (RJ-45)

Soundsystem
High Definition Audio

Abmessungen / Gewicht
18 cm - 38 cm - 37.5 cm

Besonderheit / Sicherheit
PC2001, SMBios (DMI) 2.3, PCI 2.2,WFM 2.0, EnergyStar, EN60950, EN55022,55082-1, 55011,DIN EN 60601-1-2, DIN EN 60601-1,EN55024, EN61000-3-2/3, 89/336/ECC, CE, Produktion nach ISO 9001 in Deutschland

PowerEngine MedicalPC

Der Medical PC wird nach den Anforderungen des MPG gebaut. Der PowerEngine Medical PC erfüllt diese Anforderungen, ohne dabei Einbußen bei der Leistungsfähigkeit hinnehmen zu müssen. Ein Intel Core-i5 Prozessor und DDR3-RAM (bis zu 16GB) ermöglichen problemloses Arbeiten auch mit großen Datenmengen in Echtzeit. Kommunikation mit anderen Rechnern wird durch den Gigabit LAN Anschluss sichergestellt. Die starke Intel CPU-Grafik bewältigt die anfallenden Grafikaufgaben problemlos und ermöglicht den Anschluss mehrerer Monitore.

MPG-Konforme Sicherheit

Die Ableitströme und damit die Gefahr, daß der Patient zu Schaden kommt, sind mit Standard-PCs zu groß: Erlaubt sind für Büro-PCs 3,5mA Ableitstrom, für medizinische Geräte nur 0,5mA. Um das Problem zu umgehen, kann eine aufwändige und teure Konstruktion, z.B. mit einem Trenntransformator, verwendet werden. Besser ist es aber, das Problem zu lösen: Die PowerEngine Medical PCs erfüllen von sich aus die strengen Anforderungen des Medizinproduktegesetzes (MPG) und auch die Anforderungen an die elektrische Sicherheit. Auch die Kombination mit anderen Geräten (EKG, Herz-Lungen-Maschine...) ist mit diesen Computern erlaubt.